Anti-Ransom - Schutz vor Ransomware

Keine Sorge mehr vor Locky, Goldeneye & Co. dank Anti-Ransom

Krypto-Trojaner wie Locky oder Goldeneye wüten in Deutschland: Über 5000 Infektionen pro Stunde. Das neue Managed Services Modul Anti-Ransom verhindert die Ausführung von Dateien, die mit Ransomware infiziert sind, von Anfang an. Dies ist ein wesentlicher Vorteil gegenüber Virenscannern, die erst auf Updates der Virensignaturen angewiesen sind.  Dadurch kann sich der Virus gar nicht erst auf dem PC oder im Netzwerk ausbreiten und auch keine Dateien verschlüsseln.

So funktioniert Anti-Ransom

Nach der Aktivierung von Anti-Ransom werden über standardisierte Microsoft Funktionen Einstellungen in der Registry vorgenommen. Es werden dann alle Dateiausführungen auf dem PC verhindert, die nicht auf der Basis regulär installierter Programme erfolgen. Anti-Ransom kann jedoch so eingerichtet werden, alternative Programme zu starten bzw. auch dauerhaft für die Ausführung freizuschalten. Da im Falle von Ransomware die eigentliche Schadsoftware in den meisten Fällen temporär nachgeladen wird, kann die Ausführung somit verhindert werden und ein Schaden vermieden werden.

Anti-Ransom ist Teil der Lösung

Anti-Ransom ersetzt keinen normalen Virenscanner und keine Firewall. Anti-Ransom ist nur eine Erweiterung für bestehende Anti-Viren Produkte und genutzte Firewalls um den Schutz nochmals zu erhöhen. Es ist die perfekte Ergänzung zum Anti-Virus-Modul aus dem MW Datentechnik Managed Services Portfolio. Und das Beste: Pro zu schützendem Client kostet es im Monat weniger als ein täglicher Coffee-to-go.


[one_half][formidable id=3 title=true description=true][/one_half]

Michael Weyergans

Ihr Ansprechpartner für Anti-Ransom:   Michael Weyergans