Vorsorge ist besser als Nachsorge

Egal ob Freiberufler, Kleinstunternehmen oder KMU, alle diese Unternehmensformen sind heutzutage von ihrem Netzwerk abhängig. Der Austausch von Daten und Sprache erfolgt über das Netzwerk und es bildet daher das Rückgrat des täglichen Geschäfts von IT-gestützten Prozessen. Der Unternehmenserfolg wird in der Regel nachhaltig beeinträchtigt, wenn es zu Ausfällen kommt. Durch eine permanente Überwachung von Netzwerk, Servern und Clients können Probleme identifiziert und behoben werden bevor sie den Arbeitsablauf ernsthaft gefährden. Remote Monitoring & Management ist hier so etwas wie das Schweizer Offiziersmesser der IT.

24/7 Monitoring

Durch den Einsatz eines dauerhaften Monitorings werden alle überwachungsfähigen Netzwerkkomponenten, also bspw. Server, Clients, Router, Firewall und Switche, rund um die Uhr auf eventuelle Probleme geprüft. Dadurch wird proaktives Handeln möglich und Ausfallzeiten können auf ein Minimum reduziert oder gar ganz vermieden werden.

Immer up 2 date

Dank cleverer Smart Update Technologie werden die Windows Server und Windows Clients im Unternehmen aktuell gehalten. Der Endanwender muss nicht manuell eingreifen. Windows Updates werden vorgefiltert und zeitversetzt verteilt, so dass im Gegensatz zum automatischen Windows Updatemechanismus Störungen und Ausfälle durch fehlerhafte Updates nahezu ausgeschlossen werden können. Zusätzlich werden über 40 weitere Standardanwendungen mit entsprechenden Updates versorgt.

Das Plus an Sicherheit

Kein Windows System sollte ohne einen Virenschutz betrieben werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den hauseigenen Defender oder das Produkt eines Drittanbieters handelt. Eines ist allen gemeinsam: Selten bekommt der jeweilige Anwender mit das dort etwas nicht wie erwartet funktioniert. Oder entsprechende Meldungen werden einfach „weggeklickt“. Hier setzt der zentral verwaltete Managed Antivirus an. Alle Meldungen, egal ob Dienststörung, fehlende Aktualisierung oder Virenbefall werden permanent in einer zentralen Oberfläche sichtbar. Eine entsprechende Reaktion durch den IT-Verantwortlichen ist dann möglich.

Darüber hinaus spielen Cyberangriffe durch sogenannte Erpressungs- oder Crypto-Trojaner eine immer größer werdende Rolle. Dank spezieller Anti-Ransom Technologie wird hier die Ausführung der schädlichen Dateien bereits im Vorfeld unterbunden. Dies ist die perfekte Ergänzung zu einem vorhandenen Antivirus.

Darum Remote Monitoring & Management

Als Unternehmer haben Sie keine Zeit sich um die IT-Probleme zu kümmern. Auch ist es selten eine gute Idee einen Mitarbeiter die IT einfach nebenher verwalten zu lassen. Bleiben Sie entspannt und setzten auf Remote Monitoring & Management  als Verwaltungswerkzeug für Ihre IT.

  • Vermeidung von Engpässen
  • bessere Servicequalität durch proaktives Handeln
  • Systeme sind immer aktuell
  • mehr Sicherheit durch zentrale Verwaltung